Aktuelle Veranstaltungen

Buchvorstellung "Schwere See - Eine Reise um das Schwarze Meer" Jens Mühling

af muehling jens websiteschwere see„Schwere See“ porträtiert das Schwarze Meer als Lebensraum. Geschrieben in Form einer Reisereportage, die den Leser im Kreis um das eurasische Binnengewässer führt, schlägt das Buch gleichzeitig Haken in die Historie, thematisiert Konflikte unter den Anrainern, setzt sich mit der Umwelt- und Wirtschaftssituation des Gewässers auseinander und trägt Sagen, Legenden und literarische Annäherungen zusammen. Ein Leitmotiv wird dabei der Umgang mit Grenzen sein: Quer durch das Meer verläuft die geographische Grenze zwischen Europa und Asien. Orthodoxe Russen, Ukrainer, Georgier und Bulgaren treffen im Schwarzmeerraum auf muslimische Türken und Krimtataren, rumänische Katholiken, jüdische Karäer und russische Altgläubige. Wirtschaftliche Interessen verbinden und trennen die Schwarzmeeranrainer, politische Differenzen, unterschiedliche Geschichtsbilder und abweichende Zukunftsvisionen prägen ihren Blick auf das Gewässer, an dessen Ufern sie sich begegnen.

Die Vorstellung des Buches mit Gespräch findet am Dienstag den 28. April 2020 im Bürgersaal des Bürgerzentrumes statt. Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

 Aus großer Nähe, relevant, poetisch, humorvoll und eindringlich erzählt Jens Mühling von einem Meer zwischen den Trennlinien Europas, von seinen Anwohnern, seiner Vergangenheit und Zukunft - und führt uns dabei anschaulich vor Augen, dass alle Grenzen letztlich fließende sind.

Jens Mühling, geboren 1976 in Siegen, arbeitete zwei Jahre lang für die „Moskauer Deutsche Zeitung“, seit 2005 ist er Redakteur beim Ber-liner „Tagesspiegel“. Seine Reportagen und Essays über Osteuropa wurden mehrfach ausgezeichnet und sein erstes Buch „Mein russisches Abenteuer“ war in Großbritannien für den renommierten Dolman Travel Book Award nominiert.

Förderverein Cruciskirche Sondershausen e.V.