Aktuelles

Buchvorstellung und Buchlesung „Das Leben der Elena Silber“

Freitag, den 22. April 2022 / 19:00 Uhr / Musiksaal

Buchvorstellung und Buchlesung in Zusammenarbeit mit dem Leseportal und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen mit Alexander Osang „Das Leben der Elena Silber“

Der Roman war für den Deutschen Buchpreis 2020 nominiert und erzählt die Geschichte des 20. Jahrhunderts und der Familie des Autors.


Eintritt frei

3. Kammerkonzert „Schwanengesänge“

Sonntag, den 27.März 2022 / 11:00 Uhr / Bürgersaal

Mit zwei unglaublich schönen Werken bezaubern Aleksandra Zubova, Kiril Iliev (Violine), Tereza Simona Luca (Viola), Sebastian Hennemann, Matthias Weicker (Violoncello) und Masanori Kobayashi (Klarinette) das Publikum, mit Franz Schuberts Streichquintett C-Dur D 956 und dem Quintett für Klarinette und Streichquartett h-Moll op. 115 von Johannes Brahms.
Das im Jahr 1828, wenige Monate vor seinem Tod, entstandene Streichquintett war Franz Schuberts Schwanengesang, ein Werk von künstlerischer Vollendung und zu Herzen gehender Schönheit.
Auch Johannes Brahms schuf sein Klarinettenquintett gegen Ende seines Lebens. Melancholie und Leidenschaften sprechen gleichermaßen aus diesem dicht komponierten Werk, dessen samtweiche Klänge ihresgleichen suchen. Inspirieren ließ sich Brahms zu dieser berührenden Musik durch den damals berühmten Klarinettenvirtuosen Richard Mühlfeld aus Meiningen.

Eintritt: 17 € / 12 € ermäßigt

"Bruch-Stücke" MATINEE - Gespräche über und Musik von Max Bruch

Sonntag, 20. März 2022, 11:00 Uhr / Bürgersaal

Es erwartet Sie ein mit Musik begleiteter unterhaltsamer Austausch über Max Bruch, 1867 bis 1870 Hofkapellmeister in Sondershausen.

Eintritt Frei

Moderation: Michael Helmrath Vorsitzender der Gesellschaft, Dr. Peter Larsen Musikwissenschaftler und Dramaturg, Dr. Katrin Stöck Konzertdramaturgin

Musik: Klarinette Masanori Kobayashi, Violoncello Matthias Weicker, Klavier Kuniko Kobayashi

Spendenaufruf - Helfen Sie mit, ein weiteres Geheimnis in der Cruciskirche zu lüften

Beim Ausbau der Ruine der Sankt Cruciskirche zum Bürgerzentrum wurden bereits bemerkenswerte historische Details gefunden, gesichert und publiziert. Nun wartet noch ein großes Geheimnis auf seine Entschlüsselung, welches aus finanziellen Gründen bisher nicht in Angriff genommen werden konnte. In dem im Bild 1 markierten Abschnitt wurde eine Wandmalerei entdeckt. Fragmente davon zeigt das Bild 2 in einer ersten Skizze.

Bild 1Bild 2

Anlässlich des 20jährigen Bestehens des Fördervereins Cruciskiche Sondershausen e.V. soll die Wandmalerei freigelegt werden. Vielleicht verbirgt sich dort ein Hinweis auf die Gründungsgeschichte der Kirche. Helfen Sie uns, das Geheimnis zu lüften durch Ihre Spende auf unser

Konto bei der Kyffhäusersparkasse Sondershausen- Artern

IBAN: DE64 8205 5000 3100 0388 00

Kennwort: Wandmalerei

Förderverein Cruciskirche Sondershausen e.V.

Crucisstraße 8
99706 Sondershausen

0 36 32 - 82 87 76 7
0 172 - 416 139 8
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Förderverein Cruciskirche Sondershausen e.V.