Wer sind wir - was wollen wir?
Gruppenbild Förderverein Cruciskirche Sondershausen e.V.
Mit der Gründung des Fördervereins Cruciskirche Sondershausen e. V. am 06. November 2001 wurde eine Initiative gestartet, welche die Cruciskirche aus dem Ruinendasein wieder in das städtische Leben einbinden soll. Wir versprechen uns davon eine Initialzündung für die zukunftsorientierte Entwicklung des Wohngebiets am Wippertor, des Planplatzes und für die Altstadt Sondershausens.

Mitglieder des Fördervereins sind neben der Stadt Sondershausen viele Firmen und Betriebe der Stadt und des Kreises, vor allem aber Bürger aus Stadt und Land. Unser Ziel war es, eines Tages aus der Ruine wieder ein Gebäude entstehen zu lassen, das, wie in hunderten Jahren vorher, Bürger in seinen Bann ziehen soll. Nicht als Kirche, jedoch als Begegnungs- und Veranstaltungsstätte für Bürger und Institutionen der Stadt und des Kreises.

Unter dem Motto: „Wir bringen Leben in alte Gemäuer“ beweisen Bürger, dass sie mit eigener Kraft und Beharrlichkeit ihrer Stadt zur inneren Stabilität und zu mehr Ansehen verhelfen können. Zwischenzeitlich hat sich die äußere Ansicht des Gebäudes deutlich verändert.

In fünf Bauabschnitten und ohne Kredite sollte das Bürgerhaus entstehen, dazu immer nutzungsfähig und nicht provisorisch. Unzählige freiwillige Arbeitsstunden der Mitglieder und ihrer Unterstützer, Förderer und Spender machten das möglich. Durch die Nutzung der Förderprogramme des Bundes und des Landes Thüringen wurde die Finanzierung gesichert. Mit der Fertigstellung des fünften Bauabschnittes wurde ein Werk vollendet, das mit einer Vision begann und nun Wirklichkeit ist.
Folgende Institutionen und Firmen bekräftigen durch ihre Mitgliedschaft, dass sie den Zweck des Fördervereins wollen
• Stadt Sondershausen
• Stadtwerke Sondershausen GmbH
• „Wippertal“ Wohnungsbau- und Grundstücksgesellschaft mbH Sondershausen
• WAGO Kontakttechnik GmbH Sondershausen
• Arche Rhön-Schafhof Pößel Schernberg
• Strickrodt & Söhne Dachdeckermeisterbetrieb Rockstedt
• SJR-Entsorgungs-GmbH Sondershausen
• Kleinschmidt & Worschech GmbH Sondershausen
• Architektur- und Ingenieurbüro bv- Partnerschaft Sondershausen
• GTS GmbH Sondershausen
• Sonlux Lighting GmbH &Co.KG Sondershausen
• Elektro-Klöppel Schernberg
• Uwe Schoele-Elektroservice Sondershausen
• Klaus Geyer Tischlermeister Sondershausen
• Gebhardt Gebäudereinigung Sondershausen
• Planungsbüro PIB –Schmidt Sondershausen
• Ingenieurbüro ETV Steffen Töppe Sondershausen
• HESA- Ingenieurbüro Sondershausen
• Landwirtschaftliches Unternehmen Sondershausen-Berka
• Bauunternehmung Köhne Oberbösa
• Malerbetrieb Otto Tänzer Sondershausen
• Gebäudereinigung Karl-Josef Fischer Struth
• Kyffhäusersparkasse Artern – Sondershausen
• Lions Club Sondershausen
• Rotary Freund Sondershausen e.V.
Auszeichnungen / Preise

2009 Nationaler Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur

Nationaler Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur 2009Unter dem Thema „Stadt bauen – Stadt erleben“ wurden Nationaler Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur 2009Nationale Preise für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur auf der 3. Stadtentwicklungs- und Städtebaukonferenz am 24.06.2009 in Essen vergeben.

In der Kategorie „Engagiert für die Stadt“ erhielt unser Projekt der Cruciskirche aus der Hand von Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee einen Ehrenpreis. Er bezeichnete die Arbeiten zum Bürgerzentrum als beispielhaft und zur Nachahmung empfohlen. In Rahmen einer Ausstellung soll zukünftig auch unser Projekt einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Als eine ganz wichtige Ehrung der bisherigen Arbeit des Fördervereins Cruciskirche schätzt Bürgermeister Joachim Kreyer das Ergebnis ein, auch wenn damit kein Preisgeld verbunden war.

Auch der Vereinsvorsitzende Wolfgang Wytrieckus und unser Mitglied und Architektin Edith Baars freuten sich über diese Ehrung. Je höher der Bekanntheitsgrad, desto eher sind auch andere Fördermöglichkeiten erreichbar. So haben die 63.000 Euro aus dem "Paket des demografischen Wandels" nicht den Bedarf von zwei Millionen Euro sichern können, aber allein das Fließen dieser Mittel ermöglichte die zielstrebige Weiterführung der Aufgaben.

2012 Thüringer Denkmalsschutzpreis

Thüringer Denkmalschutzpreis 2012Am 5. Juli 2012 erhielt unser Verein in der Erfurter Thomaskirche den Thüringischen Denkmalschutzpreis 2012. Mehrere Vereinsmitglieder um Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Wytrieckus nahmen vom Kulturminister Christoph Matschie den Gruppenpreis freudestrahlend entgegen.

Verbunden war diese Ehrung mit einem Geldbetrag, der selbstverständlich in vollem Umfang für die Ziele des Fördervereines verwendet wurde. Die begeisternde Laudatio hielt der Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen Dr. Thomas Wurzel.

Wenige Städte können sich mit einem Preisträger schmücken, daher ließen es sich auch der Bürgermeister Joachim Kreyer mit der ersten Beigeordneten Frau Kraffzick sowie die Landrätin Frau Hochwind und der Vorstandsvorsitzende der Kyffhäusersparkasse Herr Heilmann nicht nehmen, zur Preisverleihung anwesend zu sein. Mitgereist waren auch einige Angehörige der Vereinsmitglieder, die wegen zahlreicher Arbeitseinsätze am Projekt oft auf Ihre Ehepartner verzichten müssen.

2013 Bundesverdienstkreuz für unseren Vereinsvorsitzenden

Bundesverdienstkreuz 2013
„Beispielhaftes Bundesverdienstkreuzbürgerschaftliches Engagement zum Wohl des Gemeinwesens“. Mit diesen Worten hat Thüringens Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, Heike Taubert, zur Auszeichnungsveranstaltung in Erfurt, den Verdienstorden am Bande der Bundesrepublik Deutschland unter anderen an unseren Vereinsvorsitzenden Herrn Wytrieckus überreicht.

Weiter sagte sie zu den Ausgezeichneten: „Sie haben sich weit über das normale Maß hinausgehend bürgerschaftlich engagiert. Ihr beispielhafter Einsatz für das Gemeinwesen im Freistaat soll mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland öffentlich gewürdigt und anerkannt werden. Sie haben unsere Gesellschaft bereichert und deren Zusammenhalt gestärkt. Wie sie engagieren sich viele Bürgerinnen und Bürger unermüdlich und unentgeltlich“.
Gewürdigt wurde unser Vereinsvorsitzender unter anderem für seinen selbstlosen Einsatz als Vorsitzender des Fördervereins Loh-Orchester Sondershausen, als Vorsitzender und Hauptakteur beim Aufbau des Bürgerzentrums im Förderverein Cruciskirche und als Vorsitzender der Max-Bruch-Gesellschaft Sondershausen e.V..

Unser Herr Wytrieckus hat sich bis heute mit seinen vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten in der Musik- und Bergstadt Sondershausen viel Anerkennung erworben und ist zu einem Vorbild für bürgerschaftliches Engagement in unserer Heimatstadt geworden.
Vereinssatzung
Vereinssatzung PDF Datei
Mitglied werden / Spendenbekundung
Sie möchten Mitglied im Förderverein Cruciskirche Sondershausen e.V. werden?
Dann sprechen Sie uns persönlich an oder nutzen den Mitgliedsantrag PDF-Format.

Mitgliedsantrag PDF

Sie unsere Arbeit in Form einer Spende unterstützen?
Dann kontaktieren Sie uns bitte.
Anrufen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Förderverein Cruciskirche Sondershausen e.V.